Rückrufe und Schwachstellen
für Rolls-Royce - Fahrzeuge

Rückrufe und Schwachstellen nach Automarke zeigen

Sollte es auch Tipps zu Fahrzeug-Schwachstellen zum gesuchten Fahrzeug geben werden sie ebenfalls angezeigt und entsprechend markiert.

Gesamt Einträge:
6

Marke: Rolls-Royce

Rolls-Royce Ghost

Bitte beachten: Als nicht eingeloggter Nutzer können Sie nur 3 Ergebnisse sehen.

Marke: Rolls-RoyceRückruf
Modell: Ghost
Betroffene Baujahre: 2012 bis 2012

Rückruf/Schwachstelle:
Der Airbag-Zentralsensor wurde mit fehlerhafter Software programmiert. Bei einem Unfall, bei dem die passiven Sicherheitssysteme aktiviert werden müssen, werden der Gurtstraffer, die Frontairbags und die aktiven Kopfstützen nicht aktiviert, was das Verletzungsrisiko für die Insassen erhöht.

Der Rückruf betrifft Fahrzeuge, die 2012 hergestellt wurden.

Marke: Rolls-RoyceRückruf
Modell: Ghost
Betroffene Baujahre: 2009 bis 2010

Rückruf/Schwachstelle:
Durch Elektromigration auf der Leiterplatte für die Zusatzkühlmittelpumpe des Abgasturboladers kann es zum Ausfall der Zusatzkühlmittelpumpe und unter Umständen zu einem Schmorbrand kommen.

Marke: Rolls-RoyceRückruf
Modell: Ghost
Betroffene Baujahre: 2011 bis 2011

Rückruf/Schwachstelle:
Durch fehlerhaft gefertigte Pumpengehäuse für die Zusatzkühlmittelpumpe des Abgasturboladers können Rissbildungen entstehen und durch Eindringen von Kühlflüssigkeit einen Kurzschluss bzw. einen Schmorschaden entstehen lassen.

Um weiteren 1 Ergebnis zu sehen müssen Sie sich « einloggen »

Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtümer, Änderungen und Druckfehler vorbehalten.Für Richtigkeit und Vollständigkeit wird keine Haftung übernommen.

Wichtig:
Hier aufgeführte Rückrufaktionen beziehen sich auf den von Ihnen ausgewählten Fahrzeugtyp. Da die angezeigten Mängel jedoch oftmals bestimmte Ausführungen (Motorisierung, Karosserieform oder sonstige Ausstattungsmerkmale) betreffen, sind in der Regel nicht alle Fahrzeuge des Typs auch tatsächlich von der Maßnahme betroffen.Weitere Auskünfte und detaillierte Informationen zu möglichen Rückrufaktionen zu Ihrem eigenen Fahrzeug erhalten Sie unter der Service-Telefonnummer Ihres Hersteller oder in einer Vertragswerkstatt.