Rückrufe und Schwachstellen
für Porsche - Fahrzeuge

Rückrufe und Schwachstellen nach Automarke zeigen

Sollte es auch Tipps zu Fahrzeug-Schwachstellen zum gesuchten Fahrzeug geben werden sie ebenfalls angezeigt und entsprechend markiert.

Porsche 911 Carrera

Bitte beachten: Als nicht eingeloggter Nutzer können Sie nur 3 Ergebnisse sehen.

Marke: PorscheRückruf
Modell: 911 Carrera
Betroffene Baujahre: 2019 bis 2019

Rückruf/Schwachstelle:
Aufgrund eines Softwarefehlers im Steuergerät funktionieren die Warnblinkanlage bei Aktivierung möglicherweise nicht. Dadurch erhöht sich das Unfallrisiko.

Die von diesem Rückruf betroffenen Porsche 911 Carrera-Modelle wurden zwischen dem 26. Februar und dem 5. Dezember 2019 hergestellt.

Porsche Rückrufcode: AKC1

Marke: PorscheRückruf
Modell: 911 Carrera
Betroffene Baujahre: 2018 bis 2019

Rückruf/Schwachstelle:
Möglicherweise fehlerhafte Konstruktion des Türrahmens führt dazu, dass die Sensoren des Fahrzeuginsassenschutzsystems falsch aktiviert werden. Dies kann zu einem unnötigen und unerwarteten Einsatz des Insassenschutzsystems führen und das Verletzungsrisiko erhöhen.

Die von diesem Rückruf betroffenen Porsche 911 Carrera-Modelle wurden zwischen dem 12. Januar 2018 und dem 17. Juni 2019 hergestellt.

Porsche Rückrufcode: AKB3

Marke: PorscheRückruf
Modell: 911 Carrera
Betroffene Baujahre: 2019 bis 2019

Rückruf/Schwachstelle:
Die Muttern, die die Antriebswelle mit der Radnabe verbinden, wurden möglicherweise nicht mit dem erforderlichen Drehmoment angezogen. Infolgedessen können sich die Antriebswelle und die Radnabe lösen und die Räder können blockiert werden, was das Unfallrisiko erhöht.

Die von diesem Rückruf betroffenen Porsche 911 Carrera-Modelle wurden zwischen dem 21. Januar 2019 und dem 25. März 2019 hergestellt.

Porsche Rückrufcode: AKB2

Um weitere 11 Ergebnisse zu sehen müssen Sie sich « einloggen »

Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtümer, Änderungen und Druckfehler vorbehalten.Für Richtigkeit und Vollständigkeit wird keine Haftung übernommen.

Wichtig:
Hier aufgeführte Rückrufaktionen beziehen sich auf den von Ihnen ausgewählten Fahrzeugtyp. Da die angezeigten Mängel jedoch oftmals bestimmte Ausführungen (Motorisierung, Karosserieform oder sonstige Ausstattungsmerkmale) betreffen, sind in der Regel nicht alle Fahrzeuge des Typs auch tatsächlich von der Maßnahme betroffen.Weitere Auskünfte und detaillierte Informationen zu möglichen Rückrufaktionen zu Ihrem eigenen Fahrzeug erhalten Sie unter der Service-Telefonnummer Ihres Hersteller oder in einer Vertragswerkstatt.