Rückrufe und Schwachstellen
für Opel - Fahrzeuge

Rückrufe und Schwachstellen nach Automarke zeigen

Sollte es auch Tipps zu Fahrzeug-Schwachstellen zum gesuchten Fahrzeug geben werden sie ebenfalls angezeigt und entsprechend markiert.

Opel Astra

Bitte beachten: Als nicht eingeloggter Nutzer können Sie nur 3 Ergebnisse sehen.

Marke: OpelRückruf
Modell: Astra/H
Betroffene Baujahre: 2004 bis 2010

Rückruf/Schwachstelle:
Benziner, egal ob Ecoflex oder Twinport Motor, verbrennen sehr gerne Motoröl.
Ölverlust am Motor und Getriebe sind öfters zu finden.
Defekte Lichtmaschinen, verstopfte AGR Abgasrückführungsventile und gerissene Krümmer bei der Abgasanlage - das sind ebenfalls sehr oft auftretende Mängel.
Klimaanlage: ein bekannter Fehler sind mangelhafte/undichte Kondensatoren, über welche das Kältemittel langsam entweicht.
Hilfsrahmen unter dem Motor fängt mit Jahren zu gammeln und muss dann ausgetauscht werden, da sonst akute Durchrostungsgefahr besteht.
Bremsanlage: Bremsscheiben korrodieren sehr schnell, es kommt sehr oft auch zu Festsetzung der Bremse, vorne sowie hinten.

Schaltgetriebe: F17 Fünfganggetriebe sowie das M32 Sechsgang Schaltwerk fallen sehr oft durch starke Geräuschentwicklung oder durch einfach nicht mehr zu schaltende Gänge (meistens 2. Gang oder Rückwärtsgang) auf.

Bei den 1.4 und 1.6 Benzinern, egal ob mit oder ohne Turbo Lader, aber auch bei den 1.8 und 2.0 Liter Benzinern in Opel Astra H kommt es zusätzlich auch noch zum lästigen Motorruckeln. Ein Software Update kann hier Abhilfe schaffen.
Bei diesen Aggregaten ist die Kurbelgehäuseentlüftung im Ventildeckel eingebaut. Wenn hier die Membran undicht wird (was sehr oft eintritt), wird Motoröl in den Verbrennungsraum gesaugt. Ölkohleaufbau an den Ventilen bis hin zum Durchbrennen selbiger und einem daraus resultierenden Motorschaden sind die Folgen.

Marke: OpelRückruf
Modell: Astra/J
Betroffene Baujahre: 2009 bis 2018

Rückruf/Schwachstelle:
Bei allen CdTi Turbo Dieselmotoren: zugesetzte AGR Ventile.
1.9 Turbo Diesel werden zudem oft auch die Common-Rail-Leitungen undicht.
Beim 1.6 CdTi Turbo Diesel Aggregat ist statt einem Zahnriemen eine wartungsfreie Steuerkette verbaut, bei diesem Motor immer wieder Probleme durch Kettenlängung. Folge: Überspringen der Steuerkette bzw. einen Kettenriss.

Klimaanlage: ein bekannter Fehler sind mangelhafte/undichte Kondensatoren, über welche das Kältemittel langsam entweicht.

Marke: OpelRückruf
Modell: Astra/G
Betroffene Baujahre: 1998 bis 2005

Rückruf/Schwachstelle:
Benziner verbrennen sehr gerne Motoröl.
Ölverlust am Motor und Getriebe sind öfters zu finden.
Defekte Lichtmaschinen, verstopfte AGR Abgasrückführungsventile und gerissene Krümmer bei der Abgasanlage - das sind ebenfalls sehr oft auftretende Mängel.
Klimaanlage: mangelhafte/undichte Kondensatoren, über welche das Kältemittel langsam entweicht.
Hilfsrahmen unter dem Motor fängt mit Jahren zu gammeln und muss ausgetauscht werden, sonst besteht akute Durchrostungsgefahr besteht.
Bremsanlage: Bremsscheiben korrodieren sehr schnell, es kommt sehr oft auch zu Festsetzung der Bremse (vorne und hinten).

Bei den 1.4 und 1.6 Benzinern, egal ob mit oder ohne Turbo Lader, aber auch bei den 1.8 und 2.0 Liter Benzinern in Opel Astra G kommt es zusätzlich auch noch zum lästigen Motorruckeln. Ein Software Update kann hier Abhilfe schaffen.

Schaltgetriebe: fallen sehr oft durch starke Geräuschentwicklung oder durch einfach nicht mehr zu schaltende Gänge (meistens 2. Gang oder Rückwärtsgang) auf.

Bei diesen Aggregaten ist die Kurbelgehäuseentlüftung im Ventildeckel eingebaut. Wenn hier die Membran undicht wird (was sehr oft eintritt), wird Motoröl in den Verbrennungsraum gesaugt. Ölkohleaufbau an den Ventilen bis hin zum Durchbrennen selbiger und einem daraus resultierenden Motorschaden sind die Folgen.

Um weitere 11 Ergebnisse zu sehen müssen Sie sich « einloggen »

Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtümer, Änderungen und Druckfehler vorbehalten.Für Richtigkeit und Vollständigkeit wird keine Haftung übernommen.

Wichtig:
Hier aufgeführte Rückrufaktionen beziehen sich auf den von Ihnen ausgewählten Fahrzeugtyp. Da die angezeigten Mängel jedoch oftmals bestimmte Ausführungen (Motorisierung, Karosserieform oder sonstige Ausstattungsmerkmale) betreffen, sind in der Regel nicht alle Fahrzeuge des Typs auch tatsächlich von der Maßnahme betroffen.Weitere Auskünfte und detaillierte Informationen zu möglichen Rückrufaktionen zu Ihrem eigenen Fahrzeug erhalten Sie unter der Service-Telefonnummer Ihres Hersteller oder in einer Vertragswerkstatt.