Rückrufe und Schwachstellen
für Nissan - Fahrzeuge

Rückrufe und Schwachstellen nach Automarke zeigen

Sollte es auch Tipps zu Fahrzeug-Schwachstellen zum gesuchten Fahrzeug geben werden sie ebenfalls angezeigt und entsprechend markiert.

Nissan Pulsar

Marke: NissanRückruf
Modell: Pulsar/RHD
Betroffene Baujahre: 2015 bis 2018

Rückruf/Schwachstelle:
Die Kindersicherung an den hinteren Türen ist möglicherweise defekt.

Infolgedessen kann die Tür möglicherweise auch dann geöffnet werden, wenn die Kindersicherung aktiviert ist, was das Unfallrisiko erhöht.

Die von diesem Rückruf betroffenen Nissan Pulsar-Modelle mit Rechtslenker wurden zwischen dem 28. September 2015 und dem 14. März 2018 hergestellt.

Nissan-Rückrufcode: PS0C1

Marke: NissanRückruf
Modell: Pulsar
Betroffene Baujahre: 2014 bis 2016

Rückruf/Schwachstelle:
Der Sensor des hinteren Sauerstoffsensors fällt möglicherweise aus und setzt bei unangemessenem Inhalt der Abgase keinen Diagnosefehlercode (DTC). In solchen Fällen wird der Benutzer nicht durch die Störungsanzeigelampe (MIL) auf dem Armaturenbrett gewarnt.

Betroffene Fahrzeuge:
Maxima (A36) 2015;
Pulsar (C13) 2014-2016;
Juke (F15) 2014-2016;
Qashqai (J11) 2014-2016;
X-Trail (T32) 2015-2016

Marke: NissanRückruf
Modell: Pulsar
Betroffene Baujahre: 2014 bis 2015

Rückruf/Schwachstelle:
Die IPDM-Softwaredatendatei (Intelligent Power Distribution Module) zur Berechnung der Scheinwerferzielposition passt die Höhe des Scheinwerferziels nicht richtig an, wenn das Heck des Fahrzeugs stark beladen ist. Andere Autofahrer könnten durch das falsch positionierte Licht geblendet werden.

Der Rückruf betrifft Fahrzeuge, die vom 22.05.2014 bis zum 21.12.2015 hergestellt wurden.

Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtümer, Änderungen und Druckfehler vorbehalten.Für Richtigkeit und Vollständigkeit wird keine Haftung übernommen.

Wichtig:
Hier aufgeführte Rückrufaktionen beziehen sich auf den von Ihnen ausgewählten Fahrzeugtyp. Da die angezeigten Mängel jedoch oftmals bestimmte Ausführungen (Motorisierung, Karosserieform oder sonstige Ausstattungsmerkmale) betreffen, sind in der Regel nicht alle Fahrzeuge des Typs auch tatsächlich von der Maßnahme betroffen.Weitere Auskünfte und detaillierte Informationen zu möglichen Rückrufaktionen zu Ihrem eigenen Fahrzeug erhalten Sie unter der Service-Telefonnummer Ihres Hersteller oder in einer Vertragswerkstatt.