Rückrufe und Schwachstellen
für Mazda - Fahrzeuge

Rückrufe und Schwachstellen nach Automarke zeigen

Sollte es auch Tipps zu Fahrzeug-Schwachstellen zum gesuchten Fahrzeug geben werden sie ebenfalls angezeigt und entsprechend markiert.

Mazda RX-8

Marke: MazdaRückruf
Modell: RX-8
Betroffene Baujahre: 2003 bis 2010

Rückruf/Schwachstelle:
Das im Airbag-Inflator verwendete Ammoniumnitrat-Treibmittel kann sich im Laufe der Zeit aufgrund von Wärmezyklen und Feuchtigkeitseinwirkung verschlechtern. Im Falle der Auslösung des Beifahrer-Frontalairbags kann der übermäßige Innendruck dazu führen, dass der Inflator-Körper reißt und Metallteile durch das Kissenmaterial gelangen und die Insassen verletzen.

Der zwischen dem 28. Juli 2003 und dem 1. Juli 2010 produzierte Mazda RX-8 ist von diesem Rückruf betroffen.

Rückrufcode des Unternehmens: Rückrufaktion TAKATA Airbag-Qualitätsproblem - Phase III

Marke: MazdaRückruf
Modell: RX-8
Betroffene Baujahre: 2003 bis 2008

Rückruf/Schwachstelle:
An der Buchse des vorderen unteren Querlenkers können sich Risse bilden. Infolgedessen könnte die Buchse brechen und sich vom Querlenker lösen, was die Lenkung beeinträchtigt.

Der Rückruf betrifft Fahrzeuge, die zwischen dem 28. 7. 2003 und dem 8. 2. 2008 hergestellt wurden.

Marke: MazdaRückruf
Modell: RX-8
Betroffene Baujahre: 2003 bis 2008

Rückruf/Schwachstelle:
Das Gehäuse des Fahrerairbag-Gasgenerators kann bei aktiviertem Airbag aufgrund eines zu hohen Innendrucks platzen. Dies könnte dazu führen, dass die Insassen des Fahrzeugs durch Metallteile verletzt werden.

Die betreffenden Fahrzeuge wurden zwischen dem 1. Februar 2003 und dem 1. Februar 2008 hergestellt

Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtümer, Änderungen und Druckfehler vorbehalten.Für Richtigkeit und Vollständigkeit wird keine Haftung übernommen.

Wichtig:
Hier aufgeführte Rückrufaktionen beziehen sich auf den von Ihnen ausgewählten Fahrzeugtyp. Da die angezeigten Mängel jedoch oftmals bestimmte Ausführungen (Motorisierung, Karosserieform oder sonstige Ausstattungsmerkmale) betreffen, sind in der Regel nicht alle Fahrzeuge des Typs auch tatsächlich von der Maßnahme betroffen.Weitere Auskünfte und detaillierte Informationen zu möglichen Rückrufaktionen zu Ihrem eigenen Fahrzeug erhalten Sie unter der Service-Telefonnummer Ihres Hersteller oder in einer Vertragswerkstatt.